Kontakt

Ambulante Hospizgruppe Kevelaer
Regionalgruppe der IGSL-Hospiz e.V.
Sprechstunden:
Montag bis Freitag 9:00Uhr bis 12:00Uhr
Donnerstag 16:30Uhr bis 18:00Uhr
oder nach Vereinbarung unter:
02832 9728134

Luxemburger Galerie
Neustraße 3-15
47623 Kevelaer
Postfach 1461
47613 Kevelaer

Hospiztelefon: 02832 9728134 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.hospizgruppe-kevelaer.de

 

Veranstaltungen

  

Ambulante Hospizgruppe Kevelaer

Regionalgruppe der IGSL-Hospiz e.V

 

  

 

Burnout – ein Schlagwort unserer Zeit!?!

  

Die Ambulante Hospizgruppe Kevelaer informiert zu dem Thema Stress und Burnout. Beginn der Veranstaltung ist am Donnerstag, den 19.4.18 um 19 Uhr in der IGSL-Geschäftsstelle in der Luxemburger Galerie in Kevelaer. Referentin ist die Heilpraktikerin Annette Theyhsen aus Issum. 

Immer mehr Menschen fühlen sich beruflich überfordert, leer und ausgebrannt. Letzteres ist auch Namensgeber für die seelische und körperliche Erschöpfung: Burnout. 

Der Begriff bezeichnet eine medizinische Diagnose, von der viele Menschen betroffen sind. Diagnostisch ist es dabei wichtig, zu schauen, ob nicht auch eine Depression vorliegt, für die es einige Therapiemöglichkeiten gibt, wie beispielsweise Medikamente und psychotherapeutische Verfahren. Auch bei einem Burnout kann eine Verhaltenstherapie sehr hilfreich sein. 

Die Diagnose einer Depression ist aber eher negativ besetzt, anders als die Feststellung, man habe einen Burnout, weil ja hiermit oft die Überarbeitung und Aufopferung für den Beruf verbunden ist. 

Manchmal kann es auch im privaten Bereich zu einer depressiven Erschöpfung kommen, z.B. wenn sich jemand für eine geliebte Person während schwerem Krankheitsverlauf und Sterbebegleitung über lange Zeit aufgerieben hat. Oft macht sich die eigene Belastung erst dann schmerzlich bemerkbar, wenn diese zeitintensive Aufgabe und vor allem der vertraute Mensch plötzlich fehlt. 

Frau Annette Theyhsen führt nach einer kurzen inhaltlichen Einleitung in den Symptomenkomplex durch den Abend und zeigt unterstützende Behandlungsformen des Burnouts durch Phytotherapie und Bachblüten auf. 

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. (Eine Anmeldung ist nicht erforderlich) Weitere Informationen können gerne unter der Tel. Nr. 0170-3853451 erfragt werden.